Lust zu lesen, neu eingesprochen

Ein Podcaster, der auch für für einige Projekte von mir schon aktiv war, hatte sich vor kurzem ein Mikro zugelegt. Da ich zuletzt auch immer mehr vor der YouTube-Kamera agiert habe, bzw. Texte gesprochen, hab ich mich nach dem ersten Anhören der Gesprächsqualität das gleiche Mikro zugelegt. Weil ich auch meine Geschichten und Gedichte mit der Zeit neu oder überhaupt einsprechen wollte, habe ich eine neue Version von Lust zu Lesen gesprochen, die die alte Datei ersetzt und im Vergleich zu den übrigen gesprochenen Geschichten eine deutlich bessere Sprachqualität bieten sollte.

Feedback natürlich erwünscht.

Letzte Nacht

Der Titel des Beitrags könnte auch derjenige eines Gedichts von mir (gewesen) sein. Es begab sich eine skurrile Situation. Ich lag wach, in einer Nacht, als ich einen sehr großen Streit mit einer Ex-Freundin hatte. Das grenzt auch den Zeitraum ein, in dem diese Zeilen entstanden sind, genau beziffern könnte ich das Datum allerdings nicht. In dieser Nacht wechselte ich mehrere Male vom Bett auf dem Boden auf den Boden des Bodens. 🙂 Ich spielte den Trotzkopf, war der kleine Junge, der ich oft bin. Allerdings fühlte ich mich ziemlich alleine. Und so absurd und traurig die Situation in dieser Nacht war, so habe ich doch in einem fixen Moment versucht ein Gedicht in Gedanken zu formulieren. Immer wieder wiederholte ich die Zeilen, die sich auch aufgrund von Ereignissen an der Hochschule in meinem Kopf breit machten. Das Gedicht sollte Goethe gewidmet sein, wie widersinnig das eigentlich auch sein mag, da Goethe Frauen betrog, Mitstreiter hinterging und ich bis heute nicht verstehe, wie dieser Arschkriecher der deutschen Literatur dermaßen Erfolg haben konnte und Heute als großer deutscher Literat gilt. Continue reading →

Kopflos

Die Kurzgeschichte Kopflos, eine der anderen Art, möchte ich euch heute vorstellen. Sie ist, wie so oft, zunächst auf dem Papier entstanden. Sie durchlief vier Stadien, ehe sie beim Abtippen ein fünftes, finales Stadium erreichte. Sodann ließ ich sie in den Händen einiger Erlesener kreisen, und kann sie nun ruhigen Gewissens auch der Blog-Leserschaft präsentieren. Viel Spaß beim Lesen.