Zu laut!

Es ist nicht nur ein Spruch, den ein Gefängnisinsasse aus einem Spielfilm mit Jean-Claude van Damme oft wiederholt, sondern auch ein Spruch, den ich nur liebend gerne auf einen Aufkleber drucken lassen würde, um ihn dann an die Fenster meiner lieben Nachbarn zu kleben.

Denn die sind absolut: ZU LAUT!!! Manchmal hab ich das Gefühl, sie dächten, sie wären daheim oder aber sie fühlen sich hier, wo sie wohnen, neben mir zuhause. Aber dann und auch wenn sie das nicht tun, habe ich das Gefühl, ihnen sind ihre Mitmenschen total egal. Ich bin wahrscheinlich in 127 Fällen nicht auf die Palme zu bringen, aber durchaus nicht nachsichtig, wenn man dann feststellt, dass es keine Ausnahme, sondern die Regelmäßigkeit ist, mit der diese Leute um mich rum in ihren 20m² Wohnungen, die nur durch ein paar Rigipswände getrennt sind, ihre Musikanlagen aufdrehen, weil ihr Studentenleben es ihnen offensichtlich erlaubt. Ich bin auch Student, jawohl, und ich nehme das als Chance wahr. Für mich ist es unverständlich, wie jemand um 2 Uhr mitten in der Woche noch Besuch haben kann und Filme zu gucken, als wäre er im Kino, aber es dafür nicht schafft seinen eigenen Müll runter zu bringen, wenn er weiß, dass am nächsten Tag die Müllabfuhr kommt. Ich hab zumindest für diese Leute hier genug Mitgefühl bewiesen. Ich hänge keine Müllbeutel mehr hin, ich sammle meinen Müll selbst und bringe ihren nicht mehr mit runter UND… ich suche jetzt nach ner Adresse von nem Shop, wo ich diese Aufkleber erstellen lassen kann.

Pardon, dass ich mir Ohropax besorge und meine Musik mit Kopfhörern genieße. Pardon, dass ich nicht davon ausgehe, die anderen würden meinen Krach schon ertragen.

Leave a Reply