Brachiale Foltermaßnahmen vor der Haustür entdeckt

Alle Welt blickt mit Argusaugen auf das Gefangenenstraflager der Vereinigten Staaten von Amerika Guantanamo, keine Menschenseele würde jedoch einen Pfifferling darauf verwetten, dass im oberbergischen Kreis, einem der traditionell konservativeren Teil des bevölkerungsreichsten Bundeslandes Nordrheinwestfalens, sich gleichsam schreckliche Dinge ereignen.

Todesstrafe von M. S. bis auf Weiteres ausgesetzt

Zur Linken können die LeserInnen M. S. entdecken. M. S. heißt mit vollem Namen Marzipan Schwein und fristet, in Folie eingeschweißt, eine äußerst unbehagliche Gefangenschaft irgendwo im Oberbergischen. Das Urteil, das Marzipan Schwein erwartet, klingt für unsere Breitengrade gewöhnte, zartbesaitete Ohren martialisch und doch darf die Wahrheit nicht unausgesprochen bleiben. M. S. wusste nicht, wie […]