Ich hab’s noch gesagt…

Ich meinte vor kurzem in einem Kommentar, ich würde von Aprilscherzen nicht heimgesucht, weil ich gestern nicht aus dem Haus musste. Da bin ich dann selbst wieder einmal eines Besseren belehrt worden. Als einer von tendenziell immer über zehn Millionen Zuschauern, wurde ich von Thomas Gottschalk herein gelegt. Dieser kündigte zum 25-jährigen Bestehen des Formates seinen Abgang als Moderator von Wetten dass…? an. Es stellte sich schon in der anschließenden Heute-Sendung recht schnell heraus, dass das ein April-Scherz gewesen sein muss. Das Datum war mir gänzlich aus dem Kopf gefegt, als mich der Wetterfrosch wieder daran erinnerte. Es machte Klick, und ohne dass es Spiegel-Online oder andere Presseorgane mir bestätigten, wusste ich, dass ich Tommi zumindest für ein paar Minuten auf den Leim gegangen war.

In diesem Bewusstsein konnte mich der zweite Aprilscherz, der mir trotz Stubenhockens über den Weg lief, nicht mehr aus den Socken hauen. WordPress, das ich – an meine eigenen Bedürfnisse angepasst – für die Verbreitung von Informationen auf meinen Webseiten einsetze – viel mehr die Macher von WordPress, sie teilten über ihr Redaktionssystem mit, dass sie mit einem anderen Projekt dieser Art fusionieren wollten. Gänzlich uninteressant wäre dieser Gedanke sicherlich nicht, allerdings war man (ich) zu schnell hinter die belustigende Absicht in der Nachricht gestiegen.

Leave a Reply