Gespräche am Ostermontag

Ostermontag – noch ein Feiertag. Heute Mittag hat mich meine Freundin geweckt, es war glaube ich halb ein Uhr. Sie ist noch eine halbe Stunde geblieben und wurde dann abgeholt, wollte sich zum Lernen treffen. Der P. und der F. hingegen wollten Fußballspielen, doch leider hatte ich keine Zeit. Ich hab mit B. Mathe lernen wollen, doch irgendwie kam dabei auch nicht viel rum. Wir haben wohl ein, zwei Aufgaben gelöst gekriegt, aber im Nachhinein bin ich sehr unzufrieden damit. Nicht weil B. nicht vielleicht hätte mehr machen sollen, nein, weil ich mich selbst wieder zu sehr vom Computer habe ablenken lassen. Dafür hab ich zuhause noch ein wenig für Geschichte tun können. Englisch und Sport habe ich aber noch gar nicht angeguckt.

Über Gespräche, online, mit anderen Leuten, bin ich auch wieder an Gedanken aus früherer Zeit erinnert worden. Mit unserem Austauschaustralier hab ich mich über unsere Jahrgangsstufe unterhalten, und wir sind dabei wieder darauf zu sprechen gekommen, wie mich damals alle zum Sündenbock abstempelten, als ich, wie es der Direktor damals ausgedrückt hat, Zivilcourage bewiesen habe und einen Lehrer zu Hilfe geholt, der das Fesseln eines Jungen mit dickem, braunen Paketband verhindern sollte. Dem Jungen musste man später noch Haare abschneiden, weil sie ihm das Band auch durch dieselben geklebt hatten. Wegen der beiden Jungs, die ihn geknebelt hatten, wurde eine Klassenkonferenz anberaumt und überlegt, sie evtl. mit einem Tadel zu versehen. Auf jeden Fall war ich später der Buhmann.

Und noch ein Gespräch hab ich geführt. In diesem ging es um ältere Frauen, die jüngere Männer lieben, wobei das Alter der Frau nicht unbedingt alt zu nennen ist. Bei diesem Gespräch ist mir bewusst geworden, dass ich, vielleicht wie andere auch, schon mal daran gedacht habe, von einer älteren Frau verführt zu werden. Eigentlich hab ich mich sogar vor dem Gespräch noch daran erinnert, noch ein Weilchen früher, in den letzten Tagen hab ich daran gedacht. Und mal ehrlich, bei der einen oder anderen Lehrerin, hat sich der eine oder andere bestimmt schon mal gedacht, ob das nicht eine gute Partie sei?! Nun, aber dazu bedarf es ja anderer Umstände als sie bei den meisten der Fall sind.

Leave a Reply