Eddie Irvine und seine Position bei Ferrari,…

…nach Michael Schumachers Beinbruch: Eddie Irvine, Schotte, und Formel 1 Fahrer von Beruf, fährt seit der letzten Saison als zweiter Fahrer neben Michael Schumacher bei Ferrari. Nun hat es das Glück mit dem lieben Eddie gut gemeint, und Michael, oh Schreck, brach sich das Bein. Eddie ließ deshalb verlauten, er würde nun den Weltmeistertitel für Ferrari gewinnen. Irgendwie kann man den lieben Eddie ja verstehen, Ferraris Stallorder lautete bisher, Schumacher ist die Nummer 1 und Eddie hat sich hinten anzustellen. So stand es sogar in seinem Vertrag geschrieben.

Was macht aber der liebe Eddie jetzt, da der Michael wegen eines Unfalls für ein paar Wochen ausfällt? Er gewinnt den Grand Prix von Österreich. Zugegeben ein wenig hat Fortuna auch hier nachgeholfen, denn wer hätte schon gewettet, dass Coulthard den eigenen Teamkollegen und Meisterschaftsanwärter Häkinnen von der Piste schießt? Keiner, und ich auch nicht! Dennoch, die letzten Rennen und deren Resultate haben die Weltmeisterschaft wieder spannend gemacht. Eddie Irvine ist 2ter in der derzeitigen Rangliste, noch vor Schumacher, der wohl diese Saison keine Punkte mehr holen wird.
Meiner Meinung nach hat der liebe Eddie das Zeug dazu ein Weltmeister zu werden. Doch Vorsicht sei geboten, denn, lieber soll Eddie nicht Weltmeister werden und dafür doch bitteschön auf dem Teppich bleiben. Wir werden sehen, wie sich der Eddie hält und warten gespannt auf den nächsten Grand Prix.

Leave a Reply