Die Revolution von unten (Die D-Mark kommt)

alte Telefonzelle

Eine Aktion für den kleinen Mann, eine Revolution von unten. Das ist der neueste Clou der T-Com. “Vom heutigen Mittwoch an kann in Telefonzellen der Telekom wieder mit D-Mark telefoniert werden. Bis zum 31. August akzeptieren alle öffentlichen Münztelefone alte Münzen ab dem 10-Pfennig-Stück aufwärts”, so steht es in der Netzeitung geschrieben. So viel die oberflächliche Sachlage. Der Hintergrund könnte ein ganz anderer sein. Was wäre wenn…?; wenn z. B. die D-Mark zurückkehren würde. Die Redaktion von Golem überschreibt ihren Artikel zu diesem Thema nämlich mit den Worten: “Die D-Mark kehrt zurück” (vgl. Golem).

Aber damit noch nicht genug, denn wir erfahren dort auch, dass die “T-Com in Zukunft den Anteil an Münztelefonen wieder erhöhen” (ebd.) will. Alles Absicht? Wir wissen es nicht. Bei der FAZ heißt es dazu: “Mark und Pfennig kommen zurück” (FAZ-Online). Kommen sie wirklich zurück? Wir können es nur vermuten. Vielleicht wirklich eine Revolution von unten? Immerhin: Der Spiegel meint, “Die Telekom führt die D-Mark wieder ein” (Spiegel-Online). Kann die Telekom das überhaupt? Ist das nicht vielleicht ein letztes Geschenk von Gerhard? Sein Klingel…, pardon Kassenmeister, Hans kommt zu dem Urteil, dass der Euro Schuld am Wachstum Deutschlands Wirtschaft sei (vgl. Netzeitung). Lassen wir uns überraschen, ob aus der Eintagsfliege der Telekom, dem ehemaligen Staatsunternehmen nicht noch der größte Rettungsanker der Sozialdemokraten wird, die Europa, obgleich ihr Stiefkind, den Rücken kehren. Nicht ganz vor der eigenen Haustür, aber auch besser als nichts.

Leave a Reply