Da Vinci und kein Ende

Dan Brown hat für Furore gesorgt, so viel ist sicher. Da ich nicht immer sofort zum Lesen aller Zeitschriften komme, liegen sie bisweilen eine Zeit bei mir rum, ehe ich mir die Informationen, die darin verborgen sind, zu Gemüte führe. Heute habe ich mir eine Ausgabe der P. M. aus Juli 2004 vorgenommen. In ihr gibt es einen Artikel, der absolut nichts von seiner Aktualität eingebüßt hat. Erst vor einigen Tagen lief auf ProSieben eine Sondersendung zu den Geheimnissen und Verwicklungen, die Dan Brown in seinen Thrillern, allen voran dem Buch The Davinci Code (deutscher Titel: Das Sakrileg), einarbeitete. Was genau hat es damit auf sich? Bereits 1982 veröffentlichten drei britische Autoren ein Buch mit dem Titel Der Heilige Gral und seine Erben, in dem Michael Baigent, Richard Leigh und Henry Lincoln eine These aufstellen, nach der Jesus von Nazareth mit Maria (Magdalena) verheiratet gewesen sein soll.
Continue reading →